Ich häkle jetzt schon seit einigen Jahren, und weil ich es nicht übers Herz bringe auch nur die kleinsten Wollreste wegzuschmeißen, hat sich im Laufe der Zeit schon einiges an Mini-Knäueln angesammelt.
Da hatte ich die Idee, ein kleines Blümchen-Sechseck zu entwerfen… jede Runde startet mit einer neuen Farbe, und so finden auch kurze Wollfäden noch eine Verwendung. Und: sollte sich eine Runde doch nicht ausgehen, muss man nicht so viel auftrennen. 😉

Aus den kleinen Sechsecken lassen sich alle möglichen Sachen zaubern. Ich habe mich für einen Polster entschieden.
Zusammengenäht erinnert mich das Muster an die italienische Glaskunst, daher der Name Millefiori.

Ich habe für diesen Polster Wollreste in verschiedenen Stärken verarbeitet, hauptsächlich aber Wolle mit LL 120m / 50g und eine Häkelnadel Nr. 3,5 verwendet.
Für die Rückseite hatte ich noch etwa 2 Knäuel Hellgrün, und ein Dunkelgrünes.

Abkürzungen:

Lm … Luftmasche
Km … Kettmasche
fM … feste Masche
Stb … Stäbchen
BM … Büschelmasche, 3 halbe Stäbchen in dieselbe Masche, zusammen abgemascht
VR … Vorreihe

Achtung: bei den Büschelmaschen, dem mittleren Stb einer 5 Stb-Gruppe d 3. Runde und den Stb der 4. Runde:
mache einen Umschlag, hole den Faden durch die jeweilige Masche und ziehe diese Schlaufe ein Stück in die Länge!
Häkle dann wie gewohnt weiter.

Da fast jede Runde mit einer anderen Farbe beginnt empfehle ich, die erste Masche nicht durch Luftmaschen zu ersetzen, sondern ein stehendes Stäbchen / halbes Stäbchen zu häkeln.

Das Sechseck:

Starte mit einem Zauberring

  1. Runde: 6 fM, Km i d 1. fM
  2. Runde: (kein Farbwechsel: 2 Hebe-Lm) [BM, 4 Lm] x6, Km i d 1. BM
  3. Runde: [5 Stb, zus. abgemascht i eine Lm-Kette d VR, das mittlere Stb stichst du i d fM der 1. Runde, 5 Lm] x6, Km i d 1. 5 Stb-Gruppe
  4. Runde: [3 Stb i d BM d 2. Runde (umhäkle dabei die Lm-Kette d 3. Runde) 2 fM i d Lm-Kette, 2 fM i d nächste Lm-Kette] x6, Km i d 1. Stb

Das halbe Sechseck:

Starte mit einem Zauberring

  1. Reihe: 4 fM
  2. Reihe: (kein Farbwechsel: 2 Hebe-Lm) [BM, 4 Lm] x3, BM
  3. Reihe: Stb i d 1. BM, 2 Lm, [5 Stb, zus. abgemascht i eine Lm-Kette d VR, das mittlere Stb stichst du i d fM der 1. Runde, 5 Lm] x2, 5 Stb-Gruppe, 2 Lm, Stb i d letzte BM
  4. Reihe: fM i d 1. Stb d VR, Stb i d BM, [2 fM i d Lm-Kette, 2 fM i d nächste Lm-Kette, 3 Stb i d BM d 2. Reihe] x2, 2 fM i d Lm-Kette, 2 fM i d nächste Lm-Kette, Stb i d BM d 2. Reihe, fM i d letzte Stb d VR

Für meinen Polster habe ich 31 Sechsecke und 8 halbe Sechsecke gehäkelt.
Nähe die Teile zusammen.
Auf 2 Seiten hast du eine gerade Linie entlang derer du feste Maschen häkelst, die anderen beiden Seiten müssen erst begradigt werden. Das habe ich so gemacht:

So sieht das dann aus.

Die Rückseite

Für die Rückseite habe ich ein Muster aus festen Maschen und Luftmaschen gewählt. Ihr braucht 2 überlappende Teile, zusätzlich habe ich 4 Knopflöcher gehäkelt und 4 Knöpfe angenäht.
Hier ist die Häkelschrift dazu:

Zu guter Letzt habe ich die einzelnen Teile im lauwarmen Wasserbad eingenässt, gespannt trocknen lassen und dann zusammen gehäkelt.

Danke, dass ihr bei mir vorbei geschaut habt, viel Spaß beim Häkeln und ein ganz besonderes Danke-schön an alle, die meine Bilder auf Pinterest teilen. 🙂

Werbeanzeigen
Posted by:dashaekelkabinett

4 Antworten auf „Millefiori Kissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s