Dieses kleine Osterkörbchen wird bald der Osterhase meinem Sohn bringen.

Ich habe dafür mercerisierte ägyptische Baumwolle (die ist ganz weich und glänzt so schön) verschiedener Hersteller verwendet und eine Häkelnadel Größe 3,5. Es wird in 2 Teilen (Seitenteil + Boden) gehäkelt und zusammen genäht.

Starte mit einem Kreis (oder Oval) als Boden und vergrößere ihn so lange, bis du die gewünschte Größe erreicht hast. Bei mir hat die letzte Runde 90 Maschen und der Kreis einen Durchmesser von etwa 15 cm.

Schlage dann eine Luftmaschenkette mit derselben Maschenzahl wie der Umfang deines Kreises (Ovals) an.
Häkle einige Reihen fester Maschen. Achte dabei darauf, dass der Seitenteil umgedreht angenäht wird, du häkelst also zuerst den Abstand zwischen den Blumen und dem oberen Rand + die Reihen fester Maschen über die die Blüten gehäkelt werden.

Die Blüten sind Büschelmaschen, bestehend aus 5 Stäbchen (zusammen abgemascht) die in die 5.-letzte Reihe gestochen werden. Den bunten Faden habe ich nicht mitgenommen, sondern für jede Blüte abgeschnitten und auf der Rückseite verknüpft.

Hier seht ihr, wo ich die Blüten gesetzt habe. Anstatt die Maschen zu zählen, könnt ihr die Blüten auch „nach Gefühl“ setzen.

Diese Grafik habe ich mit Stitch fiddle erstellt. Klicke auf das Bild für eine größere Darstellung.

Das bunte Kästchen bezeichnet die Stelle an der die Büschelmasche gehäkelt wird, das X darunter zeigt, dass die Stäbchen 5 Reihen weiter unten eingestochen werden.
Hier noch ein Detailfoto:

Die Blätter werden extra gehäkelt und angenäht. Lasse einen langen Faden auf beiden Seiten des Blattes, mit dem du es sowohl an den Korb nähst, als auch den Stiel nähst.

Hier habe ich noch eine Häkelschrift der verschieden Blätter gezeichnet, und auch noch wie genau die Blüte gehäkelt wird:

Die „doppelten“ v-förmigen Blätter habe ich um eine feste Masche gefädelt.

Nähe den Seitenteil an den kurzen Seiten zusammen und dann noch an die Unterseite.
Als Abschluss habe ich entlang der Oberseite eine Reihe fester Maschen, eine Reihe Kettmaschen und noch eine Reihe fester Maschen um die Kettmaschen herum gehäkelt, damit der obere Rand ein bisschen dicker wird.

Die Innenseite sieht jetzt nicht besonders schön aus, mit all den verknüpften Fäden.
Darum habe ich noch ein Innenfutter (aus einem Baumwoll-Geschirrtuch) genäht. Dafür schneidest du die beiden Formen (Boden + Seitenteil) + 0,5 cm Nahtzugabe an allen Seiten zu, nähst die Teile zusammen und in das Körbchen hinein. ….Fertig! 🙂

Frohe Ostern!


Werbeanzeigen
Posted by:dashaekelkabinett

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s